21 500 CHF

Mercury Marauder

Fahrzeugdetails
Modell Marauder
Jahr 2004
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 117000
Treibstoffart Benzin
Getriebe Automat
Hubraum (cm3) 4601
Zylinder 8
PS 306
l/100km k.A.
Autofarbe Schwarz
Innenfarbe Grau
Anzahl Türen 4
Anz. Sitzplätze 5
Typen-Nr X
Fahrgestell-Nr. k.A.
Letzter MFK/TÜV 31/03/2021
Erstzulassung 14/09/2004
Lager-ID 18503
Eigenschaften
  • Klima Automatik
  • Servolenkung
  • Tempomat
  • Zentralverriegelung
  • AM / FM Stereo
  • CD-Player
  • Airbag: Beifahrer
  • Airbag: Fahrer
  • Alarmanlage
  • Antiblockiersystem
  • Nebellichter
  • Elektrische Sitze
  • Sitzbezug Leder
  • Sitzheizung
  • Elektr. Fensterheber
  • Fenster Defroster
  • Getönte Fenster
  • Alufelgen
Beschreibung

Highlights:

-Einziger 2004 Mercury Marauder schweizweit
-Frisch ab Service und frisch ab MFK 31.3.2021
-Beneidenswerter optischer und technischer Zustand
-Absolute Vollausstattung, jedes Kreuz gemacht bei der Bestellung
-Laut Ford Racing Zertifikat eines der allerletzten Modelle, somit hat das KFZ alle über die Bauzeit erfolgten Verbesserungen, wie z.B. das verstärkte und elektronisch einstellbare Getriebe, Traktionskontrolle, etc.
-Body on frame, RWD, V8
-Erst 117tkm

Der Mercury Marauder war 2003 Fords verspätete Antwort auf den Mitte der 90er Jahre populären Chevy Impala SS und wurde nach dem gleichen Prinzip aufgebaut. Er basierte auf Fords Fullsize Plattform „Panther“ mit den Schwestermodellen Ford Crown Victoria, Mercury Grand Marquis und Lincoln Town Car. Die meisten verbauten Teile kamen von anderen Ford Modellen. So erhielt das KFZ als einziges „Panther“ Modell den 4.6l 32V DOHC Motor des gleichzeitig gebauten Mustang Mach1 mit 306PS. Fords Haustuner Roush hat dabei noch Hand angelegt und Teile der Ansaugung und der Abgasanlage optimiert. Somit hat das KFZ ab Werk eine sehr üppige True Dual Abgasanlage mit H-Pipe und verchromten Megs Endrohren. Fahrwerkstechnisch erhielt der Marauder als einziges ziviles Modell die verstärkte Vorderachse des Ford Police Interceptors (Heavy Duty Police Package). Ebenso an der Vorderachse hat das hier angebotene Modell die äusserst seltenen Eibach Pro-Kit Tieferlegungsfedern. An der Hinterachse sitzt die aus dem Town Car bekannte Luftfederung. Sämtliche Teile der Luftfederung wurden vor kurzem ersetzt (Kompressor, Luftbalge, Ventile, Sensor, Stossdämpfer). Die Bremsanlage wurde auch optimiert mit gelocht/geschlitzten Scheiben von EBC und Yellow Stuff Rennbelägen inkl. DTC Gutachten und selbstverständlich im Fahrzeugausweis eingetragen.
Der Innenraum ist absolut original und weist, wie der Rest des Fahrzeugs, kaum Gebrauchsspuren auf. Da es sich um ein kanadisches Modell handelt, ist sogar der Tacho im Km skaliert. Das KFZ wurde in den letzten 10 Jahren von mir äusserst penibel gepflegt und wird mit allen Originalteilen und nützlichem Zubehör (Handheld Tuner) abgegeben. Das KFZ ist ein totaler Hingucker, hat einen unvergleichlichen Auftritt und gibt einem beim gemütlichen Cruisen das „King of the Road“ Feeling. Einzigartige Rarität in top Sammlerzustand!

Noch etwas zum Schluss: Mercurys Verkaufsslogan für den Marauder lautete „Make Room For It“. Das gilt ganz besonders für die Schweiz. Mit knapp 5,40m Länge und 2m Breite ohne Spiegel überragt dieses KFZ selbst Langversionen von europäischen Oberklasselimousinen spielend und lässt normale Fahrzeuge wie Kieselsteine aussehen. Deshalb braucht das Fahrzeug Platz. Ein Tiefgaragenplatz genügt in der Regel nicht.